02/10: Sieg und Niederlage gegen Göttlesbrunn

(04.10.2021)

Im Laufe unseres Festtags setzte es leider eine Niederlage für unsere KM-I und aber auch einen Sieg für die KM-II

04.10.2021 - von dra

Samstag, 04. Oktober - KM: ASK Kleinneusiedl - SC Göttlesbrunn-Arbesthal 1:3 (1:1)

Leider konnten die Wölfe keine Punkte einfahren - die Niederlage wurde aber aufgrund einer schwachen 2. Halbzeit besiegelt...

Den Gästen gelang der bessere Start und nachdem die Abwehr des ASK nicht ganz auf dem Posten war, stand es bereits nach 9 Minuten 0:1. Erst jetzt wurde auch der Gastgeber wach und versuchte mitzuspielen. Florian JELINEK konnte dann der gegnerischen Defensive in Minute 21 entwischen und setzte den Ball zum vielumjubelten 1:1 in die Maschen. Damit war aber dann auch schon das Feuer wieder erloschen und beide Teams konnten oder wollten nicht mehr zulegen.

In Hälfte zwei zeigte sich zu beginn ein ähnliches Bild - viel Mittelfeld-Geplänkel, wenig Zählbares. Allerdings war Göttlesbrunn in den wenigen guten Chancen glücklicher und konnten mit einem Doppelschlag in Minute 55 und 58 auf 1.3 davonziehen. Kleinneusiedl konnte wenig nachsetzen, hatte aber noch das eine oder andere Mal Glück als die Gäste zweimal Aluminium trafen. Damit blieb es bei der enttäuschenden 1:3 Niederlage.

Hier findet ihr den offiziellen Spielbericht!

Samstag, 04. Oktober - Reserve: ASK Kleinneusiedl - SC Göttlesbrunn-Arbesthal 5:2 (4:0)

Unsere Reserl zog - speziell in Halbzeit 1 ein ausgezeichnetes Spiel auf. Bereits in Minute 1 war Routinier Wolfgang RESCH zur Stelle und besorgte die schnelle 1:0 Führung für die Wölfe. Von den 150 Zuschauern weiter angetrieben gelang schon in Minute 15 der Treffer zur beruhigenden 2:0 - abermals war Wolfgang RESCH am richtigen Ort und drückte den Ball hinter die Linie. Nur 4 Minute später gelang Nicolas TOTH das Tor zum 3:0. Den Abschluss in Hälfte 1 setzte dann wieder Wolfgang RESCH der in Minute 30 zum 4:0 nachlegte.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Heimischen dann einen Gang zurück und die Gäste konnten bis zur Minute 55 2 Treffer erzielen. Trotzdem hatte der ASK immer die Kontrolle am Platz und als schließlich der jüngste am Feld, Michael GRASNEK aus einem Freistoß in Minute 80 zum 5:2 traf, war der Heimsieg "in trockenen Tüchern"!

Hier findet ihr den offiziellen Spielbericht!