12/09: KM remis, KM-II verliert daheim gegen Wienerwald

(13.09.2020)

Es war ein hart umkämpfter - dennoch verdienter Punkt für die Wölfe daheim gegen Wienerwald...

13.09.2020 - von dra

Samstag, 12. September - KM: ASK Kleinneusiedl - SV Wienerwald 1:1 (1:0)

Nachdem es unter der Woche eine positive Entscheidung des Strafsenats im Fall des Auswärtsspiels in Bruck gegeben hatte (Bruck II hatte eine nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt und das Match wurde dadurch mit 0:3 für Kleinneusiedl strafverifiziert), wollte die junge Truppe der Wölfe auch gegen Wienerwald nachlegen, allerdings hatten sich auch die Gäste einiges vorgenommen. 

Es war von Beginn an eine intensive Partie von beiden Seiten, Torchancen blieben aber vor allem in Halbzeit 1 Mangelware. Zumeist wurde das Spiel im Mittelfeld geführt und keine Mannschaft konnte echt gefährliche Akzente setzen. Kleinneusiedl bekam das Match aber besser in den Griff und Niklas KOLOWRAT konnte sich in Minute 43 nach einem Abwehrfehler der Gäste mit dem 1:0 Führungstreffer belohnen. Damit ging es dann auch gleich in die Kabine.

Auch in Hälfte zwei zeigte sich das gleiche Bild: beide Teams konnten keine echten Torchancen herausarbeiten. Beide Abwehrreihen standen immer gut und konnte die wenigen Angriffsbemühungen bereits im Keim ersticken. Aus einem Missverständnis zwischen Florian JELINEK und Peter KRATZ gelang Wienerwald aber dann doch kurz vor Ende der Ausgleichstreffer zum 1:1.

Trainer Andreas PÖCK war aber mit der Punkteteilung nicht unzufrieden und meinte nach dem Spiel "Es war eine enge, sehr umkämpfte Begegnung auf sehr gutem Niveau. Beide Mannschaften haben alles gegeben. Die Punkteteilung geht in Ordnung".

Samstag, 12. September - U23/Reserl: ASK Kleinneusiedl - SV Wienerwald 2:4 (1:3)

Den Wölfen gelang ein guter Start und Nicolas TOTH traf bereits in Minute 18 zur - bis dahin verdienten 1:0 Führung für die Hausherren. Nun aber verlor die ASK-Truppe den Matchplan aus den Augen und so gelang es den Gästen immer mehr die Kontrolle zu übernehmen. Torhüter Christian LANGSENLEHNER erwischte zudem einen rabenschwarzen Tag und durch einige Unsicherheiten in der Abwehr konnte Wienerwald mit 1:3 in Führung gehen.

Nach dem Seitenwechsel war es abermals Kleinneusiedl, dass den besseren Start erwischte. Nicolas TOTH traf in Minute 46 zum 2:3 Anschlusstreffer. Allerdings mussten die Heimischen dann der großen Hitze Tribut zollen. Die Gäste standen kompakt und konnte immer wieder schnell in die Spitze spielen. Bereits nur wenige Minuten nach dem 2:3 traf Wienerwald zum 2:4 Endstand.

Links: