14/09: KM siegt in Bruck am grünen Tisch...

(14.09.2020)

Es war eine sehr starke Leistung der Wölfe in Bruck und das obwohl der Gegner bis zu 5 Spieler aus der Regionalligamannschaft Bruck/L. I einsetzte...

03.09.2020 - von dra

Montag, 14. September - KM: ASK/ASC Bruck/L. II - ASK Kleinneusiedl 0:3

Nachtrag zum Auswärtsspiel in Bruck gegen ASK/ASC Bruck/L II: bei Bruck wurde ein Spieler eingesetzt, der Aufgrund der Regionalliga-Regeln NICHT spielberechtigt war. Kleinneusiedl brachte daraufhin einen Protest beim NÖFV ein und diesem wurde in der Sitzung vom 11.09.2020 stattgegeben! Das Spiel wurde deshalb mit 0:3 und 3 Punkten für den ASK Kleinneusiedl strafbeglaubigt!

Mittwoch, 02. September - KM: ASK/ASC Bruck/L. II - ASK Kleinneusiedl 2:2 (1:1)

Wie erwartet konnten die Gastgeber wieder auf Spieler der Regionalliga zurückgreifen und verstärkten die KM-II punktuell. Die Wölfe allerdings waren sehr hungrig und spielerisch wesentlich besser an diesem Mittwoch-Abend...

Bereits in Minute 3 konnte Bruck einen Abwehrfehler zum schnellen 1:0 nutzen. Allerdings ließ dieser Rückstand die Wölfe noch mehr kämpfen. Immer wieder wurde auf die schnellen Stürmer gesetzt und so gelang Niklas KOLOWRAT per schnellem Konter in Minute 11 der verdiente Ausgleich zum 1:1. Nun übernahm Kleinneusiedl immer mehr das Kommando. Der starke Christoph KLAUSHOFER zog im Mittelfeld die Fäden und leitete immer wieder gefährliche Angriffe ein. Leider hatten die Wölfe aber Pech im Abschluss - Michal MATUŠICA scheiterte an der Stange, Niklas KOLOWRAT mehrmals am Tormann. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Nach Seitenwechsel ging es in dieser Tonart weiter. Kleinneusiedl hatte die Partie voll im Griff, konnte wieder und wieder gefährliche Angriffe setzten, scheiterte aber leider immer vor dem Tor. Nach einem Eckball in Minute 76 konnte Bruck den Ball nicht klären und der Brucker Stürmer traf dann zum 1:2 ins eigene Tor. Damit schien der ASK auf der Siegerstraße. Leider ließ dann aber die Konzentration nach und so mussten die Wölfe in der allerletzten Minute den bitteren 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen.

Die Truppe rund um das Trainerteam Andreas PÖCK und Manfred SCHUCH konnte schlussendlich nur einen Punkt aus Bruck mitnehmen - die Leistung allerdings war wirklich sehenswert und wurde auch von den vielen mitgereisten Fans dementsprechend bejubelt!

Links: