03/11: KM verliert in Berg, Reserl holt problemlos den Sieg

(04.11.2019)

Die KM musste etwas ersatzgeschwächt antreten und verlor durch ein spätes Siegestor der Gastgeber...

04.11.2019 - jvo

Sonntag, 3. November - KM: SF Berg - ASK Kleinneusiedl 2:1 (1:0)

Einige Spieler mussten dieses Mal verletzungsbeding passen - die Wölfe wurden aber mit Reserl-Spielern aufgefüllt, diesen merkte man aber den unterschiedlichen Spiellevel an. So konnte der ASK nur langsam in das Spiel finden und Berg ging in Minute 22 mit 1:0 in Führung. Weitere Höhepunkte in Hälfte 1 blieben Mangelware und der ASK musste sich erst von dieser Führung erfangen ehe auch Kleinneusiedl gefährlich werden konnte.

Nach Seitenwechsel kamen die Wölfe besser ins Spiel und nach vergebenen Chancen von Hisham EL KHOULI und Andreas LUNZER war es nur eine Frage der Zeit wann die Gäste ausgleichen würden. In Minute 71 war es dann soweit: Hisham EL KHOULI traf zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich. Nun spielten beide Teams auf Augenhöhe und alles sah nach einem gerechten Remis aus. Berg konnte aber kurz vor Schluss eine Unachtsamkeit der Wölfe nutzen und erzielte den 2:1 Endstand.

Damit konnten sich die Wölfe leider keine Punkte holen, im letzten Spiel gegen Haslau sollte es aber wieder zu 3 Punkten reichen!

Sonntag, 3. November - U23/Reserl: SF Berg - ASK Kleinneusiedl 2:6 (1:4)

Obwohl einige Stammspieler in der KM gebraucht wurden, war die Klasse der Wölfe-Reserl nicht zu übersehen. Die junge Truppe rund um Routinier Rudi GERSTBAUER hatte mit dem Gastgeber keine Probleme. Bereits in Minute 2 war Paul SOUKUP zum ersten Mal an diesem Tag erfolgreich und erzielte das schnelle 0:1. Berg kam besser in die Partie und konnte in Minute 20 ausgleichen. Nun aber war Kleinneusiedl spielbestimmend: Paul SOUKUP erzielte in Minute 25 das 1:2, Benjamin PUCHINGER traf in Minute 32 zum 1:3. Mit seinem dritten Treffer legte Paul SOUKUP noch vor der Pause auf 1:4 nach. Die Gastgeber konnten nach Seitenwechsel noch auf 2:4 verkürzen, Stefan WUGGENIG in Minute 78 und Michael GROHS in Minute 80 sorgten aber für den sicheren 2:6 Auswärtssieg!

Links: